. . Startseite | Anmelden

Lasst die Leinen los! Schulentlassfeier 2016

von am 5. Juli 2016 in Allgemein, Feste und Feiern · Kommentare aus

Am 29.6. hieß es für acht Schülerinnen und Schüler der Rembergschule: Die Schulzeit ist vorbei! Die ganze Schule feierte dieses Ereignis zusammen mit ihnen bei einem ökumenischen Gottesdienst und der anschließenden Entlassfeier.

Den ökumenischen Gottesdienst gestalteten Volker Stamm und Christoph Wertenbroich unter dem Motto „Lasst die Leinen los“. Mit dem Wort „bismillah“ (=im Namen Allahs) wurden auch die muslimischen Schülerinnen und Schüler angesprochen. Im Vorfeld hatte jede Entlassschülerin und jeder Entlassschüler ein Segel gestaltet, die zu einem großen Segel zusammengefügt worden waren. Auf das passende Floß zu diesem Segel stellte jede der Schülerinnen und Schüler einen Gegenstand, mit dem sie sich identifizierten oder der symbolisierte, was er/sie besonders an der Schule gemocht hat. So kamen ein Orka, ein selbstgemaltes Bild, ein Freundeskreis, Mülleimer für einen engagierten Tonnenleerer, ein bunter Ball, eine Taizé-Taube und -zum Leidwesen von Herrn Stamm- ein Bayern-Trikot zusammen. Dabei legte einer der Schüler spontan noch ein kleines Ständchen ein und trug das Lied „Sankt Martin“ vor. Die M3 führte anschließend ein Lied mit Gebärden vor und animierte zum Mitsingen und -gebärden. Der Gottesdienst wurde von der Lehrerband musikalisch begleitet.  Zum Schluss des Gottesdienstes mussten noch einmal alle Entlassschülerinnen und -schüler auf die Bühne und die Leine des Floßes wurde losgebunden, um die Schülerinnen und Schüler symbolisch zu entlassen. Nach dem Gottesdienst konnten sich alle Schülerinnen und Schüler ein kleines Papierboot zur Erinnerung mitnehmen.

Die anschließende Entlassfeier eröffnete die Schülerband „Hardcore Berlin“ mit dem extra umgedichteten Lied „Ein Hoch auf uns“. Anschließend hielten die Schulleiterin, Frau Schwarz, und die Schulpflegschaftsvorsitzende, Frau Knipping, eine Rede. Frau Schwarz betonte, wie sehr die Entlassschülerinnen und -schüler der Schule ans Herz gewachsen seien und Frau Knipping hob hervor, dass es besonders den Eltern schwerfallen werde, die Leinen loszulassen. Bei der Zeugnisvergabe mussten alle Schülerinnen und Schüler gut aufpassen. Frau Schwarz nannte nicht die Namen der entsprechenden Schülerinnen, sondern umschrieb die Schülerinnen und Schüler. Meist war schnell allen klar, wer sich hinter den netten Umschreibungen versteckte. Mit dem Zeugnis erhielten die Schülerinnen und Schüler auch einen Kompass, damit sie immer die richtige Richtung auf ihrem neuen Lebensweg finden. Die Lehrerinnen und Lehrer der BPS hatten sich noch etwas Besonderes überlegt. Zum Lied „Pirate“ kamen sie verkleidet als Piraten auf die Bühne und sorgten damit für eine tolle Stimmung.

Wir freuen uns, dass wir die acht Schülerinnen und Schüler auf ihrem bisherigen Lebensweg begleiten konnten und wünschen ihnen alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt!

 

Text: Lara Bachmann

Fotos: Luise Siepmann

[nggallery id=96]

Kommentare sind geschlossen.