. . Startseite | Anmelden

Friedrich-Fröbel-Schule holt den Cup

von am 18. Mai 2016 in Allgemein, Feste und Feiern · Kommentare aus

Von Lara Bachmann Am 11. Mai fand das diesjährige Fußballturnier in der Harbecke-Sporthalle in Mülheim statt. Die Comenius-Schule aus Essen, die Traugott-Weise-Schule aus Essen, die Schule am Ring aus Wesel, die Friedrich-Fröbel-Schule aus Duisburg sowie die Rembergschule schickten jeweils ein Team in das Rennen. Im Turnier spielte jeder gegen jeden. Die spannenden Spiele dauerten jeweils 10 Minuten. Das Team der Rembergschule hatte einen großen Fanblock vorzuweisen, sodass trotz der ungewöhnlichen Hitze eine gute Stimmung herrschte. Die gesamte Mittelstufe und Klassen aus der Oberstufe und der BPS waren gekommen, um ihr Team anzufeuern. Die Fans hatten sich gut vorbereitet. Neben Jubelrufen und -gesängen gab es selbstgemachte Plakate und selbstgemachte Buchstaben, sodass das Wort „Remberg“ mit seinen sieben Buchstaben hochgehalten werden konnte. Die Spiele wurden von Alexander und Herrn Stamm kommentiert. In der Mittagspause konnten sich Spieler und Zuschauer mit leckeren Würstchen sowie Kartoffel- und Nudelsalat, bereitgestellt von der CDU Frauen-Union, stärken. Ein besonderer Dank für das Catering geht an Bürgermeisterin Ursula Schröder und Andrea Potts. Zum Schluss wurde es dann noch mal ernst. Die beiden letzten Spiele stellten sich als entscheidend für den fünften und den ersten Platz heraus.  Im vorletzten Spiel spielte die Rembergschule gegen die Comenius-Schule um den 5. Platz. Beide Teams gaben nochmal alles und schenkten sich nichts, sodass das Spiel unentschieden (2 – 2) ausging. Damit holte die Rembergschule den sechsten Platz. Im letzten Spiel kämpften die Friedrich-Fröbel-Schule gegen die Schule am Ring. Hier konnte die Friedrich-Fröbel-Schule aus Duisburg das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden und ging somit als Sieger aus dem Turnier. Jedes Team freute sich über einen der tollen Pokale, die die M4 gestaltet hatte. Außerdem darf das erstplatzierte Team ein Heimspiel von Rot-Weiß-Oberhausen in der Saison 2016/2017 besuchen! Dafür noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an Rot-Weiß-Oberhausen! Insgesamt war es ein sehr gelungenes Turnier! Spieler und Fans waren begeistert. Besonderer Dank gilt Moritz Müller, der die Organisation des Turniers übernommen hatte.

Konzert der Bands „HB“ und „Stern“

von am 2. Dezember 2015 in Feste und Feiern · Kommentare aus

Am 18.11.15 erfreuten sich die Mitarbeiter, die Schülerinnen und Schüler der Rembergschule mit einigen Liedern. Die Bands "HB" und "Stern" sorgten für Stimmung in der Mensa. Anschießend gab es eine Menge Applaus. Um die Fotos anzuschauen, bitte auf die Überschrift klicken!

Karneval 2014 – Filmmusik

von am 31. März 2014 in Feste und Feiern · Kommentare aus

Altweiber fand in der Rembergschule eine große Karnevalsfeier unter dem Motto Filmmusik statt. Schon zu Schulbeginn wurden die Schüler und Schülerinnen mit Kamelle-Würfen begrüßt. Pünktlich um 10 Uhr ertönte dann Karnevalsmusik über die Sprechanlage durch die gesamte Schule und es bildeten in jedem Stufenbereich Polonaisen, die sich in der Mensa trafen. Nach der Übergabe des Schulschlüssels an die Schülersprecher eröffneten Frau Potts und Frau Grudzinski im Jogger einen gemütlichen Fernsehabend mit Cola und Chips. Doch von Gemütlichkeit war nichts erkennbar. Es gab ein abwechslungsreiches Showprogramm auf der Bühne. So sahen wir zum Beispiel Sister Act, Dschungelbuch, König der Löwen, Greace, Ninja Turtles, Highschool Musical, Ghostbusters und Bonanza. Alle Schüler, die beim Programm mitwirkten, bekamen einen Karnevalsorden überreicht. Außerdem wurden sie mit dreimaligen Helau-Ausrufen und einer Rakete bejubelt. Im Publikum konnte man noch die Schlümpfe, Harry Potter, Winnetou und einige Filmdarsteller mehr entdecken. Zwischen den Programmpunkten gab es immer wieder Polonaisen durch die Mensa. Die anschließende Disko fiel leider sehr kruz aus, dafür hatten wir aber jede Menge tolle Auftritte.

Oberstufen-Abschlussfest

von am 24. Juli 2013 in Allgemein, Feste und Feiern · Kommentare aus

Nachdem wir erst die Entlassschüler aus der BPS und dann unsere Konrektorin verabschiedet haben, ging es am 16.08.2013 mit dem Oberstufen-Abschlussfest weiter. Zwölf Schüler wechseln im nächsten Schuljahr von der Oberstufe in die Berufspraxisstufe. Von ihnen wollten wir uns mit einem kleinen Fest verabschieden. Gemeinsam wurde ein reichhaltiges Frühstücksbuffet aufgebaut. Dazu hatten die SchülerInnen und LehrerInnen viele Leckereien wie Brötchen, Kuchen, Obst und Quarkspeisen mitgebracht. Nachdem sich alle gestärkt hatten, fand im Sinnesgarten die eigentliche Verabschiedung statt. Jeder Schüler und Schülerin, die in die BPS wechseln, wurden einzeln aufgerufen und bekamen von ihren Lehrern eine Tasse mit dem Klassenfoto als Erinnerung überreicht. Leider mussten wir uns auch von einigen Integrationbskräften verabschieden. Auch bei ihnen bedankten wir uns mit einem kleinen Geschenk. Anschließend wurde bei der Disco noch wild getanzt. Das Abschlussfest endete dann mit dem gemeinsamen Mittagessen.

Schulentlassfeier 2013

von am 16. Juli 2013 in Allgemein, Feste und Feiern · Kommentare aus

Für zehn Schülerinnen und Schüler war es am 10. Juli 2013 soweit: Das Ende der Schulzeit war erreicht! Wir haben zuerst mit einem ökumenischen Gottesdienst und dann mit einem kleinen Fest zehn Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufe von unserer Schule verabschiedet. Das war traurig, aber auch schön, es flossen Tränen und es wurde viel gelacht. Unsere Gottesmänner Volker Stamm und Christoph Wertenbroich haben wieder einmal durch einen tollen ökumenischen Gottesdienst geführt, diesmal unter dem Motto „Spuren“. Und tatsächlich wird bei solchem Anlass wieder einmal richtig bewusst, wie sehr unsere SchülerInnen Spuren in uns und in unserer Schule hinterlassen. Schön, wenn einem dies auf solch eine Art noch einmal bewusst gemacht wird. Dazu haben verschiedene Wegbegleiter der SchülerInnen erzählt, wie und warum die SchülerInnen Spuren in ihnen hinterlassen haben. Danach gingen zunächst alle SchülerInnen in ihre Klassenräume um zu frühstücken, die EntlassschülerInnen hatten jedoch noch etwas Besonderes mit ihren LehrerInnen vor: Keine Schulentlassung ohne Entlassscherz! Also mussten die LehrerInnen, um in ihre Klassen und an ihren ersehnten Kaffee zu kommen, sich erst mal die Klassen freispielen. Die Klassen waren alle mit einer Kette und einem Vorhängeschloss zugesperrt, zu dem ein Schlüssel erspielt werden musste. Den ersten Schlüssel erspielte Frau Nitsch mit grandiosem Einsatz beim Topfschlagen, den zweiten Schüssel konnten Frau Burtsche und Herr Leßmann mit mehreren Runden Twister erspielen, aber beim dritten Schlüssel wurde es schwieriger: Beim Spiel auf der Playstation waren die größeren Kompetenzen eindeutig auf Schülerseite zu finden. Erst unser Refendar Herr Gatermann konnte Marcy bei „Tekken“ schlagen und so den dritten Schlüssel erspielen. Anschließend fand die Entlassfeier in der Mensa statt. Die Schulleitung hat den EntlassschülerInnen ihre Zeugnisse ausgehändigt. Außerdem hat Herr Kalde sich sehr bei Frau Zipp für ihr jahrelang Engagement als Elternpflegschaftsvorsitzende bedankt, die aufgrund der Entlassung ihrer Tochter dieses Amt aufgeben muss. Und dann haben die LehrerInnen der Berufspraxisstufe den SchülerInnen ein Ständchen gebracht, „Applaus Applaus“ wurde mit Humor und Wortwitz umgedichtet und mit viel Schwung auf die Bühne gebracht. Zum Schluss gab es dann noch ein großes Buffet für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen, womit der allerletzte Schultag für zehn unserer Schüler ausklang. Wir wünschen ihnen allen alles Gute und viel Glück und Gesundheit, damit sie ihren neuen Lebensabschnitt ebenso bravourös meistern können, wie sie ihren letzten abgeschlossen haben!