. . Startseite | Anmelden

UK – Unterstützte Kommunikation

von am 10. Mai 2016 in Allgemein · Kommentare aus

Unterstützte Kommunikation (UK) Autorin: B. Poser Was ist UK? Es gibt Menschen, die in ihrer Kommunikation beeinträchtigt sind. Für diese Menschen werden individuelle Maßnahmen für eine bessere Verständigung und mehr Mitbestimmung im Alltag entwickelt. Kommunikation ist mehr als Sprechen. Durch den Einsatz von Ritualen, Gebärden, Objekten, grafischen Symbolen oder technischen Hilfen wird die natürliche Art zu sprechen ergänzt und unterstützt. (vgl. Fortbildungsmappe v. ISAAC; International Society for Augmentative and Alternative Communication)   Ziel der Unterstützten Kommunikation ist es an unserer Schule, nicht und kaum beziehungsweise schwer verständlich sprechenden Schülerinnen und Schülern eine möglichst selbstständige und fortschreitende Kommunikation zu ermöglichen. Es gibt bei uns viele Schülerinnen und Schüler, die durch den Einsatz von UK besser verstehen und verstanden werden. UK beinhaltet eine im Schulalltag immanente Förderung. Diese wird durch körpereigene Kommunikationsformen, wie Gestik, Mimik und Gebärden, externe Kommunikationshilfen, wie Bildkarten, Tasten und Talker aber auch spezielle Kommunikationsmethoden gefördert. Dabei können die Lehrerinnen und Lehrer der Schule einen Materialpool spezieller Geräte wie Tasten mit Sprachausgabe und einfachen Talkern zur individuellen Förderung der Schüler nutzen. Außerdem wird ein einheitliches Gebärdenvokabular der Deutschen Gebärdensprache (DGS) angewandt. Jede Kommunikationsform hat Vor- und Nachteile; so können nicht eingeweihte Personen Gebärden nicht entschlüsseln, ein Talker wird lieber nicht im Schwimmbad genutzt. Daher wird eine möglichst multimodale Förderung angestrebt. Damit ist gemeint, dass die Schülerinnen und Schüler lernen auf verschiedene Art und Weise unterstützt zu kommunizieren. Es gibt auch die Möglichkeit, dass für Schülerinnen und Schüler individuell Material für die Unterstützte Kommunikation über die Krankenkasse beantragt wird. Dann kann es zu Hause und zur Förderung in der Schule genutzt werden. Dafür wird in der Regel das Beraterteam für Unterstützte Kommunikation der Schule angesprochen, welches in Zusammenarbeit mit der Schülerin/ dem Schüler, den Eltern, der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer, Therapeutinnen/ Therapeuten und Hilfsmittelfirmen zusammen ein oder mehrere geeignete Materialien zur Beantragung der Kostenübernahme bei der Krankenkasse ermitteln. Das Kollegium wird außerdem bei Bedarf von Multiplikatoren für Unterstützte Kommunikation aus eigenem Kreis beraten und unterstützt. Dies kann unter anderem die individuelle Diagnostik mit entsprechendem Förderplan, die Umsetzung im Schulalltag und die Unterstützung bei der Bereitstellung von Materialien beinhalten. Genaueres zu Grundlagen, Methodik und Diagnostik der Kommunikationsförderung an unserer Schule finden Sie im Schulprogramm auf der Homepage (Punkt 2.2.8 folgend). Zusätzlich können Sie gerne auch das Beraterteam der Schule ansprechen.

Spiel- und Sportfest 2016

von am 27. April 2016 in Allgemein · Kommentare aus

Autorin: L. Bachmann Fotos: L. Bachmann und P. Mehling Am 14.04. fand das diesjährige Spiel- und Sportfest statt. Jede Klasse hatte sich eine sportliche Aktivität ausgedacht und als Station aufgebaut, sodass eine riesige Auswahl an Angeboten zusammenkam. In der Turnhalle waren Airtramp und Slackline aufgebaut, in einer Klasse konnte Limbo getanzt, in der nächsten ein riesiger Turm aus Schuhkartons gebaut werden. Zudem gab es Staffelläufe, Balancierparcours, Koordinationsübungen, eine Kegelbahn, Ballspiele und und und.   Bevor die Schülerinnen und Schüler loslegen konnten, gab es auf dem Schulhof bei strahlendem Sonnenschein ein kleines Warming Up (siehe Fotos), sodass alle Schülerinnen und Schüler für die sportlichen Aktivitäten bestens gerüstet waren. Jede Klasse bekam einen Laufzettel, mit dem sie die abwechslungsreichen Stationen besuchen konnten. Nach drei Stationen gab es eine kleine Stärkung und dann ging es zu den nächsten drei Stationen. Durch die vielen unterschiedlichen Stationen war für jede Schülerin und jeden Schüler die passende Aktivität dabei. Während ein Schüler unter der niedrigsten Limbostange tanzte, traf der nächste mit dem Tischtennisball alle 12 Schüsseln. Gemeinschaftliche Aufgaben für die ganze Klasse gab es auch. Beim Schuhkartonbau legten sich alle ins Zeug und zur Überraschung der anderen Klassen siegten die jüngsten Teilnehmer, die Klasse V1. Es war für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle Erwachsenen ein toller Tag.

Ausflug zum Kindermuseum „Explorado“

von am 4. April 2016 in Klassenbeiträge · Kommentare aus

Ausflug Explorado Autorin: Lara Bachmann   Am 02.02.2016 haben die M1 und die M4 im Rahmen der Projekttage unter dem Motto „interkulturelle Tage“ einen Ausflug in das Kindermuseum Explorado in Duisburg unternommen. Das Explorado ist ein Mitmachmuseum für Kinder, in dem sich die Museumsbesucher handelnd und spielerisch mit den Phänomenen des Alltags auseinandersetzen können. Dabei bietet das Explorado wechselnde Mitmachausstellungen. Passend zum Motto der Projekttage findet im Kindermuseum momentan eine Ausstellung zum Thema „Ganz weit weg – und doch so nah. Entdecke ferne Länder und Kulturen“ statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten die Kleidung anderer Kulturen ausprobieren, die Schriften anderer Länder kennenlernen und an einem Basarstand Lebensmittel verkaufen. Auf einem wackeligen Parcours stellten die Schülerinnen und Schüler fest, wie schwierig die Wasserbeschaffung in anderen Ländern sein kann. Auch den Erwachsenen fiel es schwer, den Wassereimer auf dem Kopf über den Parcours zu tragen. (Fotos von A. Strunk) Viel zu entdecken gab es auch im Rest des Museums. Auf einer Laufbahn konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Reaktionszeit und ihre Schnelligkeit erproben. Im zweiten Stock absolvierten die Schülerinnen und Schüler eine Fahrprüfung und erhielten einen Führerschein. Zudem konnten Häuser gebaut werden, sogar mit echten Dachziegeln. An einer Ausgrabungsstelle versuchten sich die Schülerinnen und Schüler als Archäologen. Im dritten Stock drehten die Schülerinnen und Schüler einen eigenen kleinen Film, wobei die Hintergründe gewechselt werden konnten. So spielte eine Szene in der Wüste und die nächste in den Bergen. Im Explorado gab es noch so viele weitere Dinge zu entdecken, die hier gar nicht alle aufgezählt werden können.   Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag, alle Schülerinnen und Schüler sowie die Erwachsenen hatten viel Spaß im Explorado und konnten sehr viel Neues entdecken und ausprobieren. Vielen Dank an alle Beteiligten!

Verabschiedungsfeier von Herrn Kalde

von am 10. Februar 2016 in Allgemein · Kommentare aus

Am 29.02.16 verabschiedeten wir unseren langjährigen Schulleiter Herrn Kalde. Neben zahlreichen musikalischen Beiträgen- wie dem von Herrn Kaldes "alter Band" ANITA- wurden rührende Worte und Gesten der Dankbarkeit gefunden. Alle Beteiligten wünschen Frau und Herrn Kalde eine schöne schulfreie Zeit und hoffen auf baldigen Besuch!  

Einweihung „Lebenskreis“

von am 8. Dezember 2015 in Allgemein · Kommentare aus

Im Sinnesgarten unserer Schule wurde heute der neue Bereich "Lebenskreis" eingeweiht. Die Spender wurden unter anderem durch einige Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgruppe "Garten" begrüßt. Bei Sonnenschein und Reden wurde das Ambiente des Bereiches genossen. Vielen Dank!