. . Startseite | Log in

Oberstufe 2: “Mülheim räumt auf”

von am 9. Januar 2018 in Allgemein, Klassenbeiträge · Keine Kommentare

Auch in diesem Schuljahr nahm die Oberstufe 2 wieder an der Aktion " Mülheim räumt auf" teil. Mit großem Einsatz sammelten die Schülerinnen und Schüler der Klasse den Müll, welcher von Passanten , unachtsam oder gar mit Absicht weggeworfen wurde. Obwohl sie sich wunderten, was alles im Gebüsch nahe der Schule zu finden ist, fanden sie Spaß an der Aufräumaktion und werteten ihren Einsatz anschließend als sehr wichtig und sinnvoll. Zur Belohnung erhielten sie seitens der  MEG einen wiederverwertbaren Behälter für Obst oder Gemüse für ihr Frühstück. Vielen Dank, die Oberstufe 2 :-)

Kunst Projekt Siebdruck in der O1 mit Fachleuten der Camera Obscura

von am 8. Januar 2018 in Allgemein · Keine Kommentare

Ein Artikel zusammengestellt und verfasst von Elmira, Johannes und Chiara   Zuerst sind die Herren von der Camera Obscura gekommen (Herr Schmitz und Herr Lamberty). Danach haben wir die Formen ausgeschnitten (siehe Fotos). Danach haben wir ein spezielles Sieb/einen Rahmen zum Druck vorbereitet. Wir haben die Siebe mit speziellen Beschichtungen überzogen (siehe Fotos) Die Rahmen haben wir dann zum Trocknen in den dunklen Kellerraum gestellt. Elmira   Als Erstes haben sich die Herren vorgestellt. Dann haben wir Formen aus schwarzem Tonpapier gemacht. Dann haben wir die Beschichtung gemacht. Mit der Beschichtungsrinne (in der die Beschichtungsflüssigkeit war) haben wir die Rahmen/das Sieb beschichtet. Zum Trocknen haben wir die Rahmen in den Keller gebracht. Johannes   Chiara hat Materialien aufgeschrieben, die wir für den Siebdruck benötigten: Farbe, Formen (aus schwarzem Tonpapier), Rakel, Beschichtungsflüssigkeit, Rahmen mit Sieb darin, Chiara   Einen Tag später war die Beschichtungsflüssigkeit auf den Sieben getrocknet. Nun musste die O1 die Rahmen/Siebe möglichst vor Licht geschützt in den Kunstraum bringen. Dafür wickelten wir sie in schwarzen Stoff ein. Im Raum angekommen wurden die Rahmen ausgepackt um möglichst schnell das Motiv darauf zu legen (in unserem Fall Formen aus schwarzem Tonpapier). Die Belichtungslampe strahlte für 6 Minuten auf die mit Motiven ausgestatteten Rahmen (siehe Fotos). Die Beschichtungsmasse härtete an den belichteten Stellen nun endgültig aus, während an den unbelichteten Stellen die Masse abwaschbar blieb (siehe Fotos). Anschließend wurde die Beschichtungsmasse ausgewaschen und das Sieb blieb an den durch Formen abgedeckten stellen durchlässig. Der Rahmen wurde über einem großen Papierbogen befestigt. Nun konnte endlich gedruckt werden. Dazu eine Spur Farbe mit dem Rakel feste über das Sieb quetschen (siehe Fotos). Rahmen anheben und den Druck betrachten. … Gut geworden   Das gleiche Verfahren wiederholten wir mit unterschiedlichen Motiven und Formen, so dass jeder Druck ein bisschen anders aussah.   Vielen Dank an die Leonhard-Stinnes-Stiftung Vielen Dank auch an die Mitarbeiter der Camera Obscura für ihr Engagement und ihre Flexibilität! (Artikel wurde ergänzt durch Anne Staudt)

Die BPS geht wählen – Jede Stimme zählt.

von am 18. Oktober 2017 in Allgemein · Keine Kommentare

In den letzten Wochen war die bevorstehende Bundestagswahl ein großes Thema in der BPS. Im Unterricht beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler vor allem mit den Fragen: Was wird gewählt? Welche Parteien gibt es? Was wollen die Parteien? Wie wähle ich? Am 20.09. fand dann die Vorwahl der BPS statt. Dazu wurde zunächst ein Wählerregister erstellt und Wahlbenachrichtigungen verteilt. Im ersten Block konnten die Schülerinnen und Schüler dann wählen gehen. Dazu standen natürlich eine Wahlurne, Musterwahlzettel der Bundestagswahl und Wahlkabinen bereit. Es zeigte sich, dass die BPS-Vorwahl, bezogen auf die beiden stärksten Parteien, eine gute Prognose ablieferte.   Am 21.09. konnten interessierte Schülerinnen und Schüler im Rathaus für die richtige Bundestagswahl wählen gehen. Das Angebot wurde wieder gut genutzt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich stolz als mündige Bürger. Denn: Jede Stimmte zählt! Jede Stimme kann etwas bewegen! Text und Foto: Lara Wallentowitz

Die Kanu-AG lebt!

von am 8. Oktober 2017 in Allgemein · Keine Kommentare

Nachdem die Kanu-AG zwei Jahre lang ruhen musste, wurde sie im letzten Schuljahr von Frau Kleinatland und Herrn Müller wieder neu gestartet. Mit im Boot waren sieben Schülerinnen und Schüler, die im Laufe des Schuljahres zunächst im Schwimmbad und dann auf der Ruhr den Umgang mit großen 4er Kanadiern erlernten. Manche SchülerInnen können sogar schon auf der Ruhr allein die Boote auf Kurs halten! Am Anfang des Schuljahres stand zunächst einmal das Kennenlernen des Materials, der Umgang mit den Booten im Schwimmbad und natürlich das Erlernen von Sicherheitsregeln und das Verhalten im Notfall an. Da die Schüler sehr schnell lernten, wie sie sich im Boot verhalten müssen und wie man gemeinsam ein Boot lenkt, konnte die AG schon im Spätsommer/Herbst 2016 die ersten Paddelausflüge auf der Ruhr unternehmen. Im Winter wurde dann weiter an der Technik gefeilt und schon in den warmen Tagen im März waren die Rembergpaddler wieder auf der Ruhr. Inzwischen hat sich der Radius der Ausflüge deutlich vergrößert und es konnte sogar schon die „Tour de Ruhr“ von Kettwig nach Mülheim gepaddelt werden. Diese fand Anfang des Schuljahres 2017/18 statt. Als Tagesausflug geplant, haben sechs Schülerinnen und Schüler und Frau Kleinantland und Herr Müller in Kettwig zwei Kanadier zu Wasser gelassen und sind damit nach Mülheim gepaddelt. Auf Höhe Mintard wurde eine Frühstückspause eingelegt, danach ging es weiter nach Mülheim, wo wir gegen 12.30 ankamen. Diese Tagestour hat allen sehr viel Spaß gemacht! Im Laufe des letzten Schuljahres haben einige Schüler auch schon den Umgang mit Einer-Kayaks gelernt. Inzwischen sind viele Schüler auch schon in Einer-Kayaks so sicher, dass sie auch auf der Ruhr allein mit Kayaks fahren. So fahren wir freitags, wenn das Wetter es erlaubt, meistens mit zwei Kanadiern und zwei Kayaks  auf der Ruhr. Wenn dann Platz ist kommt Herr Müllers Hund Suse auch mit und macht den „Seehund“! Besonders bedanken möchten wir uns bei der Kanu-Gilde Mülheim, deren Steg wir benutzen dürfen und wo wir uns, bei Bedarf, auch umziehen können. Vielen Dank dafür. Und vielen Dank an den Förderverein (im Besonderen Herrn Rauhut), der bei dieser Kooperation die Formalitäten erledigt hat. Die Fotos zeigen Eindrücke von der AG-Zeit freitags und von der „Tour de Ruhr“:  

BPS Feier

von am 16. Juli 2017 in Allgemein · Keine Kommentare

Zum Abschied der Entlassschülerinnen und Entlassschüler hat die ganze BPS am 29.06.2017 eine BPS-Feier veranstaltet. Wir haben gefeiert, wir haben uns verkleidet und Fotos gemacht, es gab Mittagessen, das wir selbst zubereitet haben. Es gab Salat und Würstchen. Wir haben auch Angebote für Schülerinnen und Schüler gehabt, die keine Lust hatten auf Feiern: Malen und Entspannen. Von Alex (BPS3)   Die Disko hat mir sehr gut gefallen. - Timo, BPS 3 Es gab Kartoffelsalat mit Gewürzgurken und Geflügelwiener. Es hat gut geschmeckt. - Jeya, BPS3 Tanzen war super. - Dennis BPS 3

 
Seite 1 von 2112345...1020...Letzte »